Haus Burgk - Schulverweigerer - wir helfen zurück ins Leben

Heimverbund "Hilfen zur Erziehung"

Die Gemeinschaft „Schulverweigerer – wir helfen zurück ins Leben“ liegt in der Nähe der Kreisstadt Schleiz und bietet intensive pädagogische Betreuung für Schüler*innen. Insgesamt stehen drei Wohnbereiche mit bis zu sechs Plätzen sowie eine Wohngruppe für vier Jugendliche im Nebengebäude zur Verfügung.

Der Grundgedanke ist dabei, Kindern und Jugendlichen mit einer Schulverweigerungsproblematik und/oder mit Verhaltensauffälligkeiten, die einen erhöhten Betreuungsaufwand bedürfen, die Reintegration in Schule bzw. berufliche Bildung zur Erfüllung der gesetzlichen Schulpflicht zu ermöglichen.

Das Angebot wendet sich an Schüler*innen, die den Schulbesuch verweigern bzw. die aufgrund starker Verhaltensauffälligkeiten aus Sicht der Schule nicht mehr beschulbar sind. Grundsätzlich werden Schüler*innen vom schulfähigen Alter bis 14 Jahre aufgenommen. Bei Jugendlichen, die älter sind als 14 Jahre, wird im Einzelfall entschieden.

In der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Burgk herrscht ein hochtransparenter und -verbindlicher Normenkodex, der das Verhalten der Schüler*innen in allen Lebensbereichen reglementiert. Der Tagesablauf ist straff durchstrukturiert.

Die Unterbringung in reizarmer Umgebung im ländlichen Bereich und eingeschränkte Möglichkeiten zum Konsum diverser Medien bieten ideale Bedingungen für das Erlernen sozialer Kompetenzen des Einzelnen und innerhalb der Gruppe.

Es gibt eine Holz- und Kreativwerkstatt, den Bereich der Hauswirtschaft und des Gartenbaus. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich in die Heimband einzubringen, ein Instrument zu lernen oder auch am Bogenschießen gefallen zu finden.
 


Ziel der pädagogischen Fachkräfte ist, frühzeitig eine Rückführung der betreffenden Kinder und Jugendlichen in die Schule bzw. eine Überleitung in die Berufsausbildung zu erreichen.

Organisierte aktive Freizeitgestaltung erschließt Ressourcen der Kinder und Jugendlichen und rundet das Tagesgeschehen ab. Dabei werden Angebote (wie z.B. Musikunterricht, Musiktherapie, Sportvereine) der Region genutzt.

Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung liegt inmitten des Erholungsgebietes „Obere Saale“ und verfügt über ein Gesamtgelände von 1,5 ha. Es wurde bereits 1922 als Kinderheim eröffnet und in den 90er Jahren von der Arbeiterwohlfahrt umfassend saniert.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an die Pädagogische Leitung. Material zur Einrichtung, die Leistungsbeschreibung oder Entgeltvereinbarung wird auf Wunsch gern zugeschickt.
 

Kontakt

Ortsstraße 4
07907 Burgk

Leitung: Ellen Krause

Telefon: 03663 402334
Fax: 03663 413314

E-Mail:
kinderheim.burgk@t-online.de